Schrift: normal · groß · größer

150 Jahre Genfer Rotkreuz-Abkommen

Eine fundierte Kenntnis über das humanitäre Völkerrecht und seine Grundlagen sind eine wichtige Basis für die Auseinandersetzung mit internationalen Kriegs- und Krisensituationen. 

für Jugendliche und Erwachsene

4 Std.        15 TN             80€

Das erste Genfer Rotkreuz-Abkommen von 1964 ist eine der Grundlagen des heutigen humanitären Völkerrechtes.

In der Fortentwicklung setzt sich das humanitäre Völkerrecht heute aus zwei Strängen zusammen.

Dem „Genfer Recht“, das dem Schutz der Angehörigen von Streitkräften dient, die nicht oder nicht mehr an Gefechten teilnehmen, und dem Schutz von Zivilisten.

Dem „Haager Recht“, das die Rechte und Pflichten der kriegsführenden Parteien beschreibt und die Anwendung von Mitteln zur Schädigung des Gegners einschränkt.

Die Teilnehmer lernen die Bedeutung des humanitären Völkerrechtes kennen und erwerben in kleinen Arbeitsgruppen Grundlagen zur Anwendung des Rechts in Kriegs- und Krisensituationen. 

 

◄ zurück | weiter ►

Rolf Zimmermann

"Bei Ihrem Roten Kreuz in Euskirchen sind Sie immer ein gern gesehener Gast."

rzimmermann@ drk-eu.de
02251 / 79 11 53
Jülicher Ring 32b
53879 Euskirchen

Geländeplan vogelsang ip

DRK-Kreisverband Euskirchen e.V., Jülicher Ring 32b, 53879 Euskirchen, Telefon 0 22 51 / 79 11-0

Powered by D&T Internet.