Schrift: normal · groß · größer

Menschenrecht & humanitäres Völkerrecht

Eine Anregung zur Auseinandersetzung

Bereits 2.100 Jahre vor Christus existierte eine Rechtssammlung, die eine Gleichheit der Bürger vorsah.

Der Codex „Ur-Nammu“ ist die älteste schriftlich überlieferte Rechtssammlung - schon damals war das Menschenrecht Thema des Gesetzes.

Die Menschen hatten zu dieser Zeit allerdings eine andere Auffassung davon! So galten z.B. Sklaven als Menschen fast ohne Rechte.

Heute hat das Menschenrecht den höchsten Stellenwert.

Im Deutschen Grundgesetz heißt es:
 
„Die Würde des Menschen ist unantastbar.“
(Artikel 1)
 
„Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.“ (Artikel 3)

Auf eindrucksvolle Art und Weise erhält der Besucher die Gelegenheit, sich mit dem Menschenrecht, dem humanitären Völkerrecht, den Genfer Konventionen und der Rolle des Roten Kreuzes bei der Entwicklung und Umsetzung dieser Schriften auseinanderzusetzen.
 
In großen Schwarz-Weiß Bildern werden vergangene und aktuelle Verletzungen der Rechte aller Menschen gezeigt. Auf anschaulichen Wandtafeln werden die Menschenrechte wie auch die Genfer Konventionen erklärt.

 

 

◄ zurück | weiter ►

Rolf Zimmermann

"Bei Ihrem Roten Kreuz in Euskirchen sind Sie immer ein gern gesehener Gast."

rzimmermann@ drk-eu.de
02251 / 79 11 85
Jülicher Ring 32b
53879 Euskirchen

Geländeplan vogelsang ip

DRK-Kreisverband Euskirchen e.V., Jülicher Ring 32b, 53879 Euskirchen, Telefon 0 22 51 / 79 11-0

Powered by D&T Internet.