Schrift: normal · groß · größer

Staatlich geprüfte Ausbildung zum Rettungsassistenten

In dieser Ausbildung werden Teilnehmer, die ihre Rettungssanitäter-
Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben, in einem verkürzten Ausbildungsgang (680 Std. schulischer Teil) zu Rettungsassistenten ausgebildet.


Hinweis:
Für Teilnehmer mit erfolgreich abgeschlossener Krankenpflegeausbildung ist ein Quereinstieg im 2 . Block möglich.

 

 


Zum Erwerb der Berufsbezeichnung „Rettungsassistent“ bieten wir 13 -monatige Praktika auf den Rotkreuz-Lehrrettungswachen an.
Bedingungen sind eine abgeleistete Rettungssanitäter- oder Krankenpflegeausbildung

 

Der Rettungsassistent

 

Der Rettungsassistent (RettAss, RA) ist der einzige gesetzlich geregelte Ausbildungsberuf im Rettungsdienst in Deutschland mit einer Ausbildungsdauer von 2 Jahren.
Dem Rettungsassistenten entspricht in etwa der Notfallsanitäter in Österreich, der diplomierte Rettungssanitäter in der Schweiz und der Emergency Medical Technician-P (Paramedic) im angelsächsischen Raum. In Deutschland wird im Volksmund für die nicht-ärztlichen Mitglieder des Rettungsdienstes häufig fälschlicherweise die allgemeine Bezeichnung „Sanitäter“ (seltener: Rettungssanitäter) verwendet, beide sind keine anerkannten und bundeseinheitlich gesetzlich geregelten Ausbildungsberufe.

Während es sich – in Deutschland – bei einem Rettungssanitäter um ein Tätigkeitsfeld handelt, das im Rahmen eines 520-stündigen Lehrgangs (vgl. 13 Wochen bei 40-Std.-Woche) zu erlernen ist und keinen anerkannten Ausbildungsberuf darstellt, ist für den Berufsabschluss als Rettungsassistent eine Ausbildungsdauer von 2 Jahren (Insellösung: 3 Jahre) erforderlich.
Die Aufgaben des Rettungsassistenten umfassen die Notfallversorgung von Patienten bis zum Eintreffen des Notarztes, Assistenz bei Maßnahmen des Arztes und eigenverantwortliche Durchführung von Einsätzen, bei denen bis zum Eintreffen im Krankenhaus nicht die Anwesenheit eines Arztes, aber eine qualifizierte Betreuung nötig ist. Auch das fachgerechte Durchführen von Krankentransporten ist Aufgabe des Rettungsassistenten.

Patrick Dost

"Bei Ihrem Roten Kreuz in Euskirchen sind Sie immer ein gern gesehener Gast."

pdost@ drk-eu.de


02251 / 79 11 40
Jülicher Ring 32b
53879 Euskirchen

DRK-Kreisverband Euskirchen e.V., Jülicher Ring 32b, 53879 Euskirchen, Telefon 0 22 51 / 79 11-0

Powered by D&T Internet.