Schrift: normal · groß · größer

Der erweiterte Rettungsdienst

Neben den zwei Rettungswachen arbeitet das Rote Kreuz im Kreis Euskirchen im erweiterten Rettungsdienst des Kreises Euskirchen mit.
Bei Groß- und Massenunfällen oder bei Spitzenbedarf (Überlastung des regulären Rettungsdienstes) stellen wir weitere Rettungswagen (RTW) und Krankentransportwagen (KTW) zur Verfügung.

Immer dann wenn es Aufgrund eines Engpasses dazu kommt, dass der reguläre Rettungsdienst des Kreises Euskirchen ausgelastet ist, wird der sogenannte erweiterte Rettungsdienst alarmiert.

 

Dies geschieht Aufgrund einer Alarm- und Ausrückeordnung mit deren Hilfe die Rettungsleitstelle entscheidet, welches Rettungsmittel in den Einsatz geht. Hier sind auch die Rettungsmittel des DRK im Kreis Euskirchen hinterlegt und eingebunden.

Im Falle eines sogenannten Massenanfall von Verletzen kann es auch zu einer Alarmierung des Erweiterten Rettungsdienstes kommen.

 

Hier liegt dann z.B. ein Unfall zugrunde, der eine große Anzahl von Verletzen hervorgebracht hat. Hier steht das Rote Kreuz mit seinen Fahrzeugen und Personal zur Verfügung, um schnell Hilfe zu leisten. 

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne, kostenlos und unverbindlich!

Thomas Heinen


theinen@ drk-eu.de
02251 / 79 11 13
Jülicher Ring 32b
53879 Euskirchen

DRK-Kreisverband Euskirchen e.V., Jülicher Ring 32b, 53879 Euskirchen, Telefon 0 22 51 / 79 11-0

Powered by D&T Internet.