covid.jpg
bleibtgesund.jpg
Corona-HilfeCorona-Hilfe

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Presse & Service
  3. Corona-Hilfe

Corona-Hilfe

Der DRK-Kreisverband Euskirchen ist in vielfältiger Weise fest in die Corona-Bekämpfung eingebunden:

Zentrale Corona-PCR-Teststation

Seit einem Jahr betreiben wir für den Kreis Euskirchen und die Kassenärztliche Vereinigung das Testzentrum in Mechernich am Georges-Girard-Ring (ehemaliger Burger-King), wo derzeit über 300 Abstriche täglich durchgeführt werden.

Wer sich in Mechernich einem PCR-Test unterziehen möchte, benötigt eine Überweisung seines Hausarztes oder einen Gutschein des Gesundheitsamtes. Die Öffnungszeiten sind montags bis donnerstags von 09.00 bis 15.00 Uhr sowie freitags von 09.00 bis 12.00 Uhr. Schnelltests können dort nicht durchgeführt werden!

 

Mobile Corona-Abstrich-Teams

Unsere mobilen Abstrich-Teams sind sowohl im Rahmen von PCR-Tests unterwegs wie auch in besonderen Fällen bei Schnelltestungen im Einsatz.

 

Corona-Bürgertelefon

Wir betreiben für den Kreis das Corona-Bürgertelefon, das für ratsuchende Bürgerinnen und Bürger montags bis samstags von 08.00 bis 16.00 Uhr unter der Telefonnummer 02251-15800 zu erreichen ist. Dort werden täglich rund 300 Anfragen beantwortet.

 

Lager-Logistik

Auch die Lagerlogistik des Kreises Euskirchen für Hygienematerial, Desinfektionsmittel, Schutzkittel und -handschuhe sowie Mund-Nasen-Schutz obliegt dem Kreisverband.

 

Nachsorge, Notfallteam und Call-Center im Regionalen Impfzentrum in Marmagen

Schließlich sind wir seit dem Jahreswechsel fester Bestandteil des Regionalen Impfzentrums in Marmagen, wo wir neben dem Nachsorge- und dem Notfallteam auch das Call-Center besetzen, das Termine vereinbart und E-Mails beantwortet. Auch den Zubringerdienst des Impfstoffes für pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen wird von uns übernommen.

 

„Ich wünsche allen unseren haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen viel Kraft bei der Bewältigung der zahlreichen Aufgaben, bedanke mich ganz herzlich für das mannigfaltige Engagement und drücke ihnen und allen Bürgerinnen und Bürgern, die unsere Leistungen in Anspruch nehmen, ganz fest die Daumen, dass Sie gesund bleiben!“

Herzliche Grüße aus dem Rotkreuz-Zentrum Euskirchen/Eifel!
Rolf Klöcker, Kreisgeschäftsführer

Corona-News

Marmagen - Ministerin lobt Impfkräfte

Annegret Kramp-Karrenbauer war Veilchendienstag auf Stippvisite im Impfzentrum des Kreises in Marmagen – Lob für das Zusammenspiel zwischen Rotem Kreuz, Kreis, Streitkräften und anderen Weiterlesen

Marmagen - „Bisher keine Auffälligkeiten“

Der Rotkreuz-Kreisverband ist für die Nachsorge der Geimpften im Impfzentrum in Marmagen zuständig – Seit einem Jahr ist die Hilfsorganisation im Corona-Einsatz Weiterlesen

Euskirchen - Therme spendet dem DRK Coronatests

1500 Corona-Schnelltests übergab Mirja Bernardy, Geschäftsleiterin der Therme Euskirchen, an Rolf Klöcker und Thomas Heinen vom Rotkreuz-Kreisverband Weiterlesen

Zülpich - Prinzenblutspende ohne Prinz

Viele Karnevalisten kamen auch ohne echte Session ins Zülpicher Forum – Insgesamt 298 Blutspender, darunter 17 Erstspender – DRK: „Sehr gutes Ergebnis“ Weiterlesen

Kreis Euskirchen - Rotes Kreuz schult Militär

Bundeswehr im Schnelltest-Einsatz – 26 Soldatinnen und Soldaten unterstützen Seniorenheime im Kreis Euskirchen Weiterlesen

„DRK-Corona-Hotline, Ramers…“

Landrat Markus Ramers machte sich im Rotkreuz-Zentrum ein Bild vom Alltag der Hotline-Mitarbeiter und griff selbst zum Hörer – Keine Impftermine oder medizinische Beratung Weiterlesen

Kreis Euskirchen - Solidarisch in der Krise

VR-Bank Nordeifel gibt 8000 Euro für Gesundheitsprävention der besonders in der Corona-Krise eingespannte Rotkreuz-Mitarbeiter Weiterlesen

Kommern - Vereint, um zu helfen

Mitarbeiter und Firmenchefs der Kanzlei Müller, Eicks & Winand gingen gemeinschaftlich zur Blutspende des Roten Kreuzes im Kreis Euskirchen – Der rote Lebenssaft wird auch in Zeiten der Corona-Pandemie dringend benötigt, um Schwerkranken und Unfallopfern helfen zu können Weiterlesen

Kreis Euskirchen - „Wir sind startklar!“

Landrat Markus Ramers stellt Impfzentrum in der ehemaligen Eifelhöhenklinik in Marmagen vor – Unter Volllast können täglich über 600 Menschen geimpft werden – Rotes Kreuz betreut im Anschluss der Impfung Weiterlesen

Marmagen - „Klinik in 72 Stunden einsatzbereit“

Corona-Notfallpläne für die frühere Eifelhöhenklinik Marmagen vorgestellt: Covid-19-Patienten mit leichten Symptomen und nicht infizierte Kranke sollen getrennt voneinander behandelt werden – Zweites Testzentrum neben Mechernich – Ambulante Pflege – 142 Betten plus 30 provisorische Zimmer, die das THW in der Turnhalle einrichten könnte Weiterlesen

Seite 1 von 3.