Pflegediensthelfer.jpg Brigitte Hiss / DRK
PflegediensthelferPflegediensthelfer

Sie befinden sich hier:

  1. Kurse
  2. Berufliche Qualifizierung
  3. Pflegediensthelfer

Pflegediensthelfer

Ansprechpartner

Herr
Daniel Larres

Tel: 02251 7911-83
dlarres(at)drk-eu.de

Jülicher Ring 32b
53879 Euskirchen

Grundlagen für die Arbeit in stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen

Der Lehrgang „Pflegediensthelfer/in“ ist als „Basisqualifikation“ in der Krankenpflege oder für die Heilhilfsberufe (speziell die Pflegeberufe) zu betrachten. Er bietet ein ideales Sprungbrett in die Berufswelt der Pflege und Medizin, da die damit verbundenen Hilfstätigkeiten einen Einblick in die angestrebten Berufe bieten. Im Lehrgang erlernen Sie:

  • Die Bedeutung der Pflege
  • Betten und Lagern von Kranken
  • Heben, Tragen, Mobilisierung
  • Hygiene, Körperpflege
  • Krankenbeobachtung, Verhalten bei Notfällen
  • Maßnahmen zur Vorbeugung von Krankheiten
  • Krankenernährung
  • Arzneimittel
  • physikalische Therapie

Der Lehrgang umfasst 160 Unterrichtsstunden sowie ein Praktikum in einer Einrichtung der Kranken- bzw. Altenpflege von mindestens 14 Tagen.

 

Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs sind Sie befähigt zur aktiven Mitarbeit:

  • in der häuslichen Pflege
  • zur Entlastung pflegender Angehöriger
  • im Rahmen der Nachbarschaftshilfe
  • im Krankenhaus
  • im ambulanten Dienst
  • in Seniorenzentren
  • in einem Hospiz

Ihre Kenntnisse können Sie im anschließenden Aufbaukurs vertiefen. Sie erlangen dadurch den Nachweis über die theoretische Schulung für die Behandlungspflege der Stufen 1 & 2.

Voraussetzungen:
Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
Mindestalter: 18 Jahre

Kursdauer: 160 Stunden (inkl. Erste-Hilfe-Grundkurs), zusätzlich 80 Stunden Praktikum

Termine auf Anfrage