WohngeldWohngeld

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Migration und Integration
  3. EMMI
  4. Familie
  5. Wohngeld

Wohngeld

Das Wohngeld ist eine finanzielle Hilfe für Menschen mit geringem Einkommen. Das Geld soll ihnen dabei helfen, ihre Wohnkosten zu bezahlen. Zuständig ist die Wohngeldbehörde der Stadt oder Gemeinde, in der die Wohnung liegt.

Erste Informationen und Beispiele finde ich in den Erläuterungen des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen. Ausführliche Informationen und Beispiele finde ich in der Broschüre des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat.

Es gibt 2 Arten von Wohngeld:

  • Mietzuschuss
    für Mieter*innen von Wohnraum, also wenn ich (Unter-)Mieter*in einer Wohnung oder eines Zimmers bin
  • Lastenzuschuss
    für Eigentümer*innen von selbst genutztem Wohnraum, also wenn ich in meiner eigenen Wohnung oder meinem eigenen Haus wohne

FAQ Wohngeld

Gut zu wissen

  • Welche Hilfen kann ich noch bekommen?
    • Wenn ich Wohngeld erhalte, kann ich weitere finanzielle Hilfen beantragen, zum Beispiel:
      • Kindergeld
      • Kinderzuschlag (KiZ)
        Hinweis: Der Anspruch auf Kinderzuschlag ist unabhängig vom Wohngeld. Den Antrag auf Kinderzuschlag stelle ich am besten sofort, wenn mein Einkommen die Mindestgrenze erreicht hat. Das kann schon im 2. Monat nach Arbeitsaufnahme der Fall sein.
      • Leistungen für Bildung und Teilhabe (BuT)
      • Befreiung von den Gebühren für die Kita oder OGS
      • Wohngeld
    • Über alle finanziellen Hilfen für Familien kann ich mich auf dem Familienportal vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) informieren.
    • Um herauszufinden, welche Leistungen meine Familie zur Unterstützung erhalten kann, kann ich das Infotool für Familien vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) nutzen.
    • Für einen ersten Überblick über Hilfen für Familien hilft mir die EMMI Verständnishilfe Familien-Leistungen.
  • Wer kann mir helfen?
    • Beratungsstellen im Kreis Euskirchen finde ich bei Integreat App.
    • Wenn ich die folgenden Voraussetzungen erfülle, kann EMMI mir helfen:
      • Ich suche Arbeit oder eine Ausbildung.
      • Ich lebe im Kreis Euskirchen.
      • Ich beziehe Leistungen des Jobcenters EU-aktiv.
      • Ich habe mindestens 1 Kind unter 15 Jahren.
      • Ich benötige besondere Unterstützung aufgrund meiner Zuwanderungsgeschichte.
    • EMMI hilft gerne!
      • Telefon: 02251 / 77 41 965
      • E-Mail: emmi(at)drk-eu.de

Quellen

Downloads

 

Diese Informationen wurden vom Projekt EMMI zusammengestellt. Es handelt sich um allgemeine Hinweise, die einen ersten Überblick geben sollen. Die Rechtslage ist vereinfacht zusammengefasst. Wir sind um Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte bemüht, können dafür aber keine Gewähr übernehmen.

Mit EMMI unterstützt der DRK Kreisverband Euskirchen e.V. das Empowerment für Eltern mit migrationsspezifischem Unterstützungsbedarf im ländlichen Raum. Das Projekt EMMI wird im Rahmen des Modellprogramms „Akti(F) – Aktiv für Familien und ihre Kinder“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Stand: 1. November 2021